Dora In Den Ungewöhnlichen Platz

By Niamh Major

Es war einmal ein ungewöhnlicher Platz. Da warn Gräber, tote Bäume, und ein gruseliges Haus. Die Gräber waren grau und schmutzig. Die Bäume waren tot, so dass sie keine Blätter hatten. Das gruseliges Haus war auch grau und alt. Das Haus war beängstigend, weil es ein Licht am Fenster hatte. Da waren Schritte bis zum Haus. Es gab fast kein Gras mehr am Boden. Es war gelb und braun. Der Himmel war sehr hässlich. Die Wolken waren groβ und grau. Das Haus war in einem schlechten Teil der Stadt. Jeder hatte Angst von den grusligem Haus.

Dann kam ein Mädchen. Das Mädchen hieß Dora. Dora hatte braune Haare, braune Augen, und ein nettes Lächeln. Sie trug ein rosas T- Shirt, orangefarbene Shorts, weiβe Schuhe, gelbe Socken, und ein lilaner Rucksack. Sie trug auch ein Blumenarmband. Dora ging um eine Freundin zu treffen. Sie kamm zu dem ungewöhnlicher Platz. Sie sah sich um. „Es ist so unheimlich!“ dachte sie. Dora hatte viele schreckliche Geschichten über das Haus gehört. Sie sah die Gräber um sie herum. Sie fragte sich, wer dort begraben wurde. Sie war verängstigt und allein. Sie hörte ein Rascheln hinter ihr. Sie bewegte sich nicht. Sie schrie.

Dora drehte sich um. Es war Homer Simpson! Jedoch, war er böse. Er hatte ein Axt in seine Händen. Der Axt war rot und gefährlich. Homer trug ein weises T-Shirt und eine blaue Hose. Er hatte böse Augen und riesige Zähne. Dora war so verängstigt, dass sie sich nicht bewegen konnte. Sie starrten sich an.

„Was machst du hier?“ fragte Homer Simpson in einem flachen Ton.

„Ich warte auf meine Freundin,“ antwortete Dora, ihre Stimme zitterte.

Plötzlich kam Doras Freundin, Cinderella. Cinderella hatte Angst, als sie Homer Simpson sah. Er wurde wütend und began sie um das Haus zu jagen. Dora und Cinderella schrien. Sie hatten keine Idee was sie machen konnten. Sie liefen sehr schnell, und versuchten zu fluechten.

Dann Cinderella hatte eine Idee. „Wir muessen auf einen Baum klettern!“ flüsterte sie.

„Ja ok, gute Idee!“ antwortete Dora.

Sie klettertete auf einen Baum. Der Baum war tot, es hatte keine Blaetter. Homer war wütend.

„Kommt sofort herrunter!“ schrie er zu Dora und Cinderella.

„Nein, wir verlassen dem Baum!“ antwortete Cinderella.

”Ok gut. Ich werde auf euch warten.“ Sagte er.

Dora und Cinderella wussten nicht, was zu tun ist. Sie schrien.

In der Stadt, da war ein Minion. Der Minion hörte die Schreie. Er rannte zu die Schreien. Der Minion fand Homer Simpson und dann Dora und Cinderella in dem Baum.

„Helfen Sie uns! Helfen Sie uns!“ schrie Dora.

„ Ja bitte! Er laesst uns nicht in Ruhe!“ sagte Cinderella und zeigte auf Homer.

„Keine Sorge, ich werde dich retten!“ antwortete der Minion.

Danach zog der Minion Bananen von seinem Gürtel. Er warf die Bananen zu Homer.

”Autsch!“ schrie Homer. Er war sehr sehr wütend. Homer nahm seine Axt und begann, die Bananen wegzuschlagen. Später wurde er müde. Die Bananen traffen ihn hart. Er fiel über und schlug mit dem Kopf auf.

„Ist er tot?“ fragte Cinderella.

„Ja er ist tot!“ antwortete der Minion.

„Hurra!!!“ Sagte Dora. Cinderella und Dora waren sehr glücklich. Sie fuehlten sich endlich sicher

Der Minion half ihnen vom Baum.

„Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe!“ sagtenDora und Cinderella zu den Minion.

„Bitter sehr!!“ Antwortete der Minion.

„Hier ist ein Schatz für dich um Danke zu sagen für Ihre Hilfe.“ Sagte Cinderella. Sie gab ihm den Schatz.

„Danke schön! Das ist sehr süβ!“ Sagte der Minion.

„Du bist unser Held,“ sagte Dora.

Bald die ganze Stadt erfuhren diese Nachrichten. Jeder war jetzt nun erleichtert. Und so lebten sie glücklich bis ans Ende ihrer Tage.

Comment Stream