The Koyal Group Info Mag Review - Falsch Wissenschaft ist fast so schlimm wie Betrug: Randy Schekman

Im Jahr 2013 wurde Randy Schekman für seine Entdeckungen auf Bläschen mit den Nobelpreis für Medizin oder Physiologie ausgezeichnet — Sac-Strukturen, die eine große Transportsystem in unseren Zellen bilden — und wie genetische Defekte in dieses Transportsystem zu Fehlfunktionen führen können.

Der Nobelpreisträger ist die Ursache für Zeitschriften und wie die Herrschaft der wenigen populären Zeitschriften gestört werden kann, Wissenschaft und Forschung aufgegriffen. Minze holten Schekman Indian Science Congress in Mumbai, und der Ex-Editor von Verfahren der National Academy of Sciences (PNAS) sprach über seine Stellung gegen Zeitschriften wie Wissenschaft und Natur, die spektakulären zurücknehmen, dass die Zeitschriften im vergangenen Jahr gab, und welche Bereiche Life Sciences, die größten Durchbrüche in den kommenden Jahren sehen. Bearbeitete Auszüge:

In welchen Bereichen sehen wir im kommenden Jahr der größten Durchbrüche in der Wissenschaft?

Vorhersage der Zukunft ist ein dummer Fehler. Ich hätte nicht geschehen im vergangenen Jahr, geschweige denn die Zukunft vorhersagen können. Ich kann sagen, es gibt neue Technologien, die einen großen Einfluss haben werden. CRISPR (gruppierten regelmäßig interspaced kurze palindromische Wiederholungen), die Technologie mit der Fähigkeit zu manipulieren und bearbeiten Genome, wird enorme Auswirkungen haben und steigt sehr schnell. Wir freuen uns über viele Jahre, glaube ich, das zukünftige Wachstum im Bereich Life Sciences vor allem in den Neurowissenschaften werden. Die Untersuchung von Gehirn, menschliche Intelligenz, menschliche Emotionen, ist eine große Herausforderung dar. Die auf molekularer Ebene zu reduzieren wird eine wunderbare Sache für einen jungen Menschen zu denken.

Sie haben einige der beliebtesten Wissenschaft Zeitschriften einschließlich Zelle, Natur und Wissenschaft boykottiert. Was sind deine Gründe?

In den letzten 20-30 Jahren haben Zeitschriften sehr wettbewerbsfähiger. Es gibt bestimmte Zeitschriften, kommerzielle Zeitschriften, in den Lebenswissenschaften, die sehr erfolgreich selbst gebrandmarkt haben, so dass die jungen Menschen fühlen, dass wenn sie nicht in diese Zeitschriften zu veröffentlichen, sie eine Karriere nicht. Dies sind die Zeitschriften, die von professionellen Redakteuren ausgeführt werden, die kommerziell vertrieben werden, Zeitschriften zu verkaufen. Absolut vernünftig.

Leider glaube ich, daß das Stipendium gefährdet hat, weil man jetzt gezwungen wird, mit Zeitschriften zu kämpfen, die schränken Sie die Anzahl von Artikeln und Seiten, die sie veröffentlichen werden. Sie möchten erstellen diese künstlichen Ware und Marke selbst als exklusive und Menschen wollen Teil dieses exklusiven Clubs sein. Und Wissenschaftler verbringen Jahre, Geld und endlose Stunden Aufwand in der Hoffnung, die sie in einer der diese Zeitschriften veröffentlichen können. Ich fand das immer, wenn ich Herausgeber des PNAS war, das ist eine feine Zeitschrift, wo Wissenschaftler die Entscheidungen. Junge Leute glaubten, dass wenn sie ihre Forschungsergebnisse in Zelle, Nature oder Science publizieren konnte nicht, sie keine Karriere hätten. Und diese Zeitschriften wählen Sie Papiere, die auf der Grundlage von welche ihre Redakteure wird viel generieren fühlen von Zitaten, die diese böse Nummer Futtermittel werden sie werben, genannt Impact-Faktor. Diese falsche Nummer inzwischen einen toxischen Einfluss.

Warum nennen Sie Impact-Faktor einen toxischen Einfluss?

Impact-Faktor war eine Zahl, die vor Jahren von einer Organisation erstellt wurde, der wurde in der Tätigkeit der Bibliothekare zu sagen, was sie für ihre Bibliotheken kaufen sollten. Also er die Anzahl der Zitierungen misst generiert ein Tagebuch über alle Papiere. Aber es war nie beabsichtigt, eine Maßnahme der Gelehrsamkeit zu sein, es war nie beabsichtigt, einen Weg zu messen, ob ein einzelner Beitrag wichtig ist. Leider ist das, was passiert ist.

Alle Postdoc oder Studenten, die mir drohen kennt die Impact-Faktoren von Zeitschriften und sie treffen ihre Entscheidungen auf, wo sie auf der Grundlage dieser dumme Nummer veröffentlichen wollen. So glaube ich stark, dass das System fehlerhaft ist.

Ich bekam die Möglichkeit, das zu ändern, wenn beschlossen, dass Wellcome Trust, Howard Hughes (Medical Institute) und Max-Planck-Gesellschaft investieren eine Menge Geld bei der Schaffung einer neuen open-Access-Zeitschrift wo würde die Beschlüsse von Wissenschaftlern. Gäbe es keine künstliche Begrenzung für die Anzahl Papiere oder Seiten, die wir veröffentlichen wird. Also wir waren im Geschäft jetzt seit zwei Jahren, und wir waren sehr bemüht, die besten Zeitungen auf der ganzen Welt zu gewinnen.

Wie denken Sie, dass kommerzielle Zeitschriften Grundlagenforschung beeinflusst haben?

Es ändert die Art und Weise Menschen zu entscheiden, was sie arbeiten sollten. Es bewirkt, dass sie denken, dass sie an Themen arbeiten, die ihren Weg in diese Zeitschriften machen.

Jetzt wird der Impact Factor anhand der Anzahl von Zitierungen berechnet bekommt ein Papier in den ersten zwei Jahren davon veröffentlicht wird. Dies bedeutet, dass dieser Zeitschriften Zeitungen, die ein sofortiger sensationelle Hit sein werden und nicht unbedingt Papiere, die zu ertragen und in kommenden Jahren sinnvoll sein. Meine eigene Arbeit, die zu den Nobelpreis, das erste Papier geführt war in den PNAS und hatte sehr wenige Zitate, denn es neu war und niemand sonst war die Arbeit an diesem. Aber die Zitate wuchs im Laufe der Zeit. Messung der Impact Factor für diese sehr sinnvolle Papier war nutzlos. Was passiert ist, ist jetzt eine Art der Absprache zwischen diesen kommerziellen Zeitschriften und Menschen, die diese Zahl zu berechnen. Dieses System ist kaputt. Ich ermutige die Menschen überlegen, Zeitschriften, ausgeführt von Wissenschaftlern und nicht Menschen, die Zeitschriften verkaufen wollen.

Letztes Jahr sah ein paar sensationelle Einziehungen in Zeitschriften. Was denken Sie über diese?

Alle Zeitschriften haben zurücknehmen, aber Natur hat in letzter Zeit einigen zurücknehmen und einige von ihnen sind ziemlich spektakulär zurücknehmen. Und ich denke, einige von ihnen sind, weil der Druck in diesen Zeitschriften veröffentlichen so groß, dass junge Menschen Fehler machen, und manchmal sie absichtliche Fehler sind. Bei der Zeitung, die von Natur aus auf die Stammzellen reduziert wurden, war es eindeutig betrug, Manipulation. Die junge Frau ihre Karriere jetzt zerstört wird, und einer der Autoren hat Selbstmord begangen. Es ist tragisch, ich meine natürlich, es ist ihr persönlicher Fehler, der dazu geführt haben, aber ich mit dem Finger auf die Zeitschriften, die diesen Druck auf Menschen versuchen, ihre Arbeit aussehen wichtiger als es zu verhängen.

Falsch Wissenschaft ist fast so schlimm wie Betrug und ich denke, dass diese Zeitschriften sind Teil des Problems.

Comment Stream