4 Times Baroque

Barockvioline – Blockflöte – Barockcello – Cembalo

Jonas Zschenderlein - Barockvioline
Jan Nigges - Blockflöte
Karl Michael Simko - Barockcello
Alexander von Heißen - Cembalo

4 Times Baroque ist ein im Kern aus 4 Musikern bestehendes Ensemble, welches sich mit der historischen Aufführungspraxis beschäftigt.

Das Ensemble hat sich zur Aufgabe gemacht, die Musik des 17. bis 19. Jahrhunderts auf der Grundlage historischer Quellen und Informationen zu erarbeiten. Nicht weniger bedeutend ist dabei die sehr lebendige und bühnengerechte Interpretation des Repertoires, welches von solistischen Darbietungen bis hin zu kleinen kammerorchestralen Besetzungen reicht.

Allesamt Studierende an renommierten Musikhochschulen oder Konservatorien, haben sich die vier jungen Musiker in dieser Formation erstmals 2012 kennengelernt und musizieren seitdem intensiv und regelmäßig miteinander.
Beim Biagio-Marini Wettbewerb 2013 wurde das Quartett mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Den Sommer 2013 widmete sich das Ensemble fast ausschließlich dem Komponisten Arcangelo Corelli, mehrere Konzerte sowie eine CD-Aufnahme, bestehend aus Concerti Grossi und Sonaten von Corelli, bilden eine Hommage an den großen Künstler, dessen 300. Todestag wir dieses Jahr gedenken.

Am 6. Juli 2014 ist das Ensemble zusammen mit der Sopranistin Laila Salome Fischer beim Festival Rheinvokal zu hören. Aufgeführt werden Gesangs- und Instrumentalstücke von Antonio Vivaldi, G.F. Händel sowie C.H. Graun. Das Konzert wird vom SWR2 mitgeschnitten.

Comment Stream

a year ago
0

Love your playing.