Das Bild und seine Geschichte

Sir Robin der Große

Sir Robin der Große ist der König vom Müllland. Keiner nennt ihn wirklich Sir Robin, jeder nennt ihn Robi. Er herrscht mit Freude über sein Königreich. Seine Güte ist grenzenlos und er will immer allen helfen. Für seine Untertanen ist Robi wie ein bester Freund und keiner zweifelt an seinen Fähigkeiten als König.  Am liebsten sitzt er auf seinem orangen Müllthron, trink sein Schmieröl und geniest das schöne Leben.

Doch dies sollte sich bald ändern...

Eines Tages, es war nach einem großen Unwetter wollte Robi sich in der Früh einen großen Becher Schmieröl zum Frühstück holen. Doch was war das? Kein Tropfen kam aus der Leitung. Huch.. wie kann das denn sein? Robi versteh die Welt nicht mehr aber macht sich sofort auf den Weg um der Sache auf den Grund zu gehen. Während er zum Schmierölverteiler geht, hört er die anderen Roboter aus ihren Wohnungen heraus schimpfen: Warum gibt es kein Schmieröl? So kann ich doch nicht Arbeiten gehen! Jemand muss uns unser Schmieröl wiedergeben !

Robi bekommt Angst. Hoffentlich beschuldigen die Dorfbewohner nicht ihn? Aber er als König muss die Sache in die Hand nehme und die Einwohner wieder glücklich machen:

Als er beim Verteilerwerk ankommt sieht er das Problem auf den ersten Blick. Durch das Unwetter wurden die Schläuche verknotet und verwirrt und jetzt kann kein Schmieröl mehr durch die Schläuche fließen.

Robi ist entsetzt und macht sich sofort an die Arbeit den Fehler zu beheben.
Am Anfang ist er noch guter Dinge... aber dann

...nach einiger Zeit verzweifelt er. Der hilfsbereite König hat allein keine Chance all diese Knoten zu entwirren. Was jetzt.? Er grübelt und denkt lang nach... am Ende kommt er zu dem schweren Entschluss dass er seine Dorfbewohner um Hilfe fragen muss. Dies fällt ihm aber nicht leicht weil er doch derjenige ist der für das Glück der Dorfbewohner sorgen muss.

Nach langem Hin und Her geht er zu den Dorfbewohner und fragt sie, doch sie reagieren ganz anders, als er es erwartet hat...