WELCOME TO THE BLACK PARADE

Ein Schulprojekt von Elena Zaunschirm zu dreams of flying

Aufgabenstellung

Man sollte sich ein beliebiges Musikvideo aussuchen und dazu ein Foto machen. Dazu sollte man das ganze als Traum verpacken und die Technik von Jan von Holleben aus dem Projekt dreams of flying zu verwenden, sprich Sachen und Personen am Boden so platzieren, dass es aussieht als ob sie würden stehen oder fliegen und nicht auf dem Boden liegen. Man durfte kein Photoshop oder ähnliches verwenden, sondern alles was man nicht direkt auf das Bild brachte mit dem Reprotisch hinzufügen.

Mein Bild ist eine Repro- Arbeit zu dem Video "Welcome to the Black Parade" von My Chemical Romance.

Diese war eine Rockband aus Belleville, die von 2001- 2013 existierte.

Ihr ganzes Album "Black Parade" beschäftigt sich mit dem Tod und Krebs. Die bekanntesten Lieder daraus sind "Mama" und "Welcome to the Parade".

In diesem Lied geht es um einen jungen Mann der eine unheilbare Krankheit hat. Nachdem er stirbt schließt er sich der "Black Parade" an, die ihn zum Tod überleitet. Um auch wirklich Mitglied zu sein, wird ihm eine Medaille überreicht.

Konzept

Ich wollte die Person die das träumt auf dem Bild einbauen, da man in seinen Träumen auch oft selbst vorkommt. Ich wollte zeigen, dass das Mädchen, welches das träumt aber noch lebendig ist. Deswegen ist ihr Erscheinungsbild farbenfroh und das der anderen Personen eher düster. In dem Video überreicht jemand aus der Parade dem Toten die Medaille, auf meinem Bild bekommt sie aber das träumende Mädchen und der Tote will sie ihr wegnehmen.

Technik

Um ein Bild direkt von Oben erzeugen zu können, baute ich drei Stative auf, verband sie mit Stangen und befestigte die Kamera (Nikon D90) auf dem Stativkopf. Als Hilfe um alles richtig einstellen zu können und auslösen zu können, verwendete ich die App "Sofortbild" auf dem MacBook. Als Lichtformer verwendete ich eine Softbox.

Auf dem ersten Bild befanden sich nur die drei Personen.

Nach der Bildoptimierung druckte ich das Bild auf mattem Papier und fügte auf dem Reprotisch die restlichen Elemente des Bildes hinzu, um die Medaille durch ihre Größe hervorzuheben. Noch einmal abfotografiert und bearbeitet war das Projekt abgeschlossen.

Comment Stream